Categories

Regionen und Städte

Sie sind an einem Verkehrsunfall beteiligt. Wozu sind sie verpflichtet?

Tipps

So schnell ist es passiert. Eine Unachtsamkeit, einmal am Radio gedreht, verbotenerweise ans Handy gegangen, seitlich aus dem Fenster geschaut, ins Gespräch mit dem Mitfahrer verwickelt, wie auch immer, plötzlich ist Ihnen entgangen, dass derjenige der vor Ihnen fährt, gebremst hat. Und schon kommt es zu einem Auffahrunfall. Es kracht ganz mächtig, im Idealfall ist nur Blechschaden entstanden. So ärgerlich das auch ist, aber ein Auto ist ersetzbar. Schlimmer ist, wenn Menschen zu Schaden gekommen sind, was leider nicht selten passiert. Der Schock ist erst mal groß, möglicherweise der Drang da, einfach weiter zu fahren und nichts von dem Ganzen sehen oder hören zu wollen. Das ist jedoch illegal. Wenn Sie also in einen Unfall verwickelt sind, sind Sie gesetzlich zu folgenden Handlungen verpflichtet:

Ihre Pflichten Schritt-für-Schritt: Sie sind an einem Verkehrsunfall beteiligt. Wozu sind sie verpflichtet?

  1. Sichern sie die Unfallstelle ab. Schalten sie das Warnblinklicht an und ziehen sie ihre Warnweste an. Das Warndreick muss aufgestellt werden und dies mindestens 100 Meter von der Unfallstelle entfernt.
  2. Hat das Fahrzeug nur einen geringfügigen Schaden und sollte das Auto noch fahrbereit sein, so bewegen sie es aus dem Gefahrenbereich. Bei schweren Schäden sollten sie das Fahrzeug an der Unfallstelle belassen.
  3. Verständigen sie den Rettungsdienst. Informieren sie die Hilfsstelle detailliert über den Unfall und beschreiben sie den Unfallhergang so genau wie möglich. Benutzen sie die 5 W-Fragen (wo, was, wie viele, welche verletzungen, warten), so können sich Rettungskräfte bestmöglich vorbereiten und aussreichend Hilfskräfte schicken.
  4. Leisten sie Erste Hilfe. Sollten es notwendig sein und sie dazu in der Lage sein, leisten sie Erste Hilfe. Versuchen sie auch Beteiligte aus dem Unfallbereich zu bringen und warnen sie andere vor dem Unfallbereich.
  5. Sie müssen dem anderen Beteiligten angeben, dass Sie auch am Unfall beteiligt waren.
  6. Ihren Namen und Ihre Anschrift müssen sie auf Verlangen berechtigten Personen mitteilen. Wichtig ist zu wissen, dass Sie dies auch von der Gegenpartei einfordern können.
  7. Melden Sie den Unfall der Polizei. Es sei denn, die andere Partei hat dies schon erledigt.
  8. Zweckdienlich ist es, den Unfallort und den Zustand der Fahrzeuge zu fotografieren und diese Fotos der Versicherung zukommen zu lassen.
  9. Bleiben Sie am Unfallort und verlassen diesen nicht, ohne einen Polizeibeamten oder eine andere Person, die anstelle eines Beamten handelt zu benachrichtigen.
  10. Manipulationen am Eigentum sind selbstverständlich ebenso nicht gestattet.
  11. Sie sollten so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen, selbst wenn Verletzungen zunächst einmal geringfügig erscheinen. Es kann immer mehr dahinterstecken, als auf dem ersten Blick ersichtlich ist.
  12. Personen, deren Eigentum durch den Unfall geschädigt wurde und auch die Namen und Anschriften von Personen, die durch einen Unfall verletzt wurden, sollten sofort bekannt gegeben werden.

Sind Sie nur Beifahrer bei dem Unfall, macht es Sinn, dass Sie sich Informationen von allen Unfallbeteiligten einholen.

Beteiligte eines Verkehrsunfall und auch Zeugen können unterschiedlich stark auf das Erlebte reagieren. Manche sind schockiert, Andere reagieren panisch und sind nicht in der Lage zu helfen, während wieder Andere einen kühlen Kopf bewahren und aktiv helfen koennen. Nehmen sie Rücksicht auf die Teilnehmer die nicht in der Lage sind zu helfen. Seien sie diesen behilflich und fordern sie auf Ruhe zu bewahren, sich in Sicherheit zu bringen und darauf zu warten bis Hilfskräfte eintreffen.

Sie sind an einem Verkehrsunfall beteiligt. Wozu sind sie verpflichtet?

Fazit – Sie sind an einem Verkehrsunfall beteiligt. Wozu sind sie verpflichtet?

In einen Unfall kann jeder verwickelt werden, darum ist es wichtig, sich vorher über die Pflichten, die bestehen, zu informieren, um im Zweifelsfall nicht ratlos vor der Situation zu stehen sondern adäquat und legal handeln zu können. Unfälle passieren so häufig auf den Straßen, dass es Sinn macht, sich über die eigenen Rechte und Pflichten im Klaren zu sein.

Für die Führerscheinprüfung…
Sie sind an einem Verkehrsunfall beteiligt. Wozu sind sie verpflichtet?

Frage 1.2.34-110

Ich muss…

  • den anderen Beteiligten angeben, dass ich auch am Unfall beteiligt war
  • auf Verlangen den Berechtigten meinen Namen und meine Anschrift angeben
  • bei geringfügigem Schaden unverzüglich zur Seite fahren

Lies auch: „Kfz Gutachter Kosten – was muss man beachten?